x

Nachbarschaft | Neighbourhood – Europäischer Architekturfotografie-Preis 2015 in Stuttgart


Since 1995, the European Architectural Photography Prize gets awarded every second year by  Architekturbild e. V. and the German Architecture Museum DAM  (Deutsches Architektur Museum), Frankfurt (coop since 2008). In 2015, the open call took place under the motto „Neighborhood“. It is about proximity, not only of humans, but also of buildings or things in general – across great distances or close together, in harmony or in disharmony.

© Walter Oczlon

© Walter Oczlon

 

Nachbarschaft | Neighbourhood

Architekturbild, Europäischer Architekturfotografie-Preis 2015

26. November 2015 bis 31. Januar 2016

vhs photogalerie, Stuttgart

www.vhs-photogalerie.de

 

 

 

Mit: Julia Baier, Frauke Bergemann, Dirk Brömmel, Kati Bruder, Peter Franck, Petra Gerechnet  Aras Gölten, Kai-Uwe Gundlach, Enger Hirsch, Torsten Andreas Hoffmann, Stefan Jaeggi, Matthias Jung, Shimizu Ken, Stefan Koch, Marc Latzel » Anna Lehmann-Brauns, Ulrike Manestar, Johannes Marburg, Eckhart Matthäus, Joel Micah Miller, Walter Oczlon, Philipp Ortmann, Stefan Basinger  Bernd Seeland, Lutz Sternstein, (EasonPage) Tsang Ka Was, Hermann van den Boom

 

PR Info _ Der Europäische Architekturfotografie-Preis wird seit 1995 alle zwei Jahre vom architekturbild e.v. und seit 2008 in Kooperation mit dem DAM (Deutsches Architekturmuseum) ausgelobt. Der Preis 2015 steht unter dem Motto „Nachbarschaft“. Es geht dabei um räumliche Nähe. Nicht nur Menschen, auch Gebäude oder, ganz allgemein, Dinge können einander benachbart sein – über Distanzen hinweg oder dicht beieinander, im Einklang oder in Disharmonie.

© Herman van den Boom

© Herman van den Boom

Unter den Beiträgen von 264 Teilnehmenden aus 14 verschiedenen Ländern zeichnete die Jury die Bildserie „Gezi gegen Gentrifizierung“ von Petra Gerschner mit dem Ersten Preis aus. Die beiden gleichwertigen Zweiten Preise gingen an Julia Baier „Ein Fenster zum Hof“ und Claudia Brust, die in ihrer Serie eine ganz eigene Perspektive zeigt auf die Marseiller Unité d’habitation, die Le Corbusier erträumt hat.

Aus den eingereichten Bildserien wurden außerdem sieben Auszeichnungen ausgewählt. Sie gingen an Dirk Brömmel, Enver Hirsch, Stefan Jaeggi, Shimizu Ken, Ulrike Manestar, Stefan Rasinger und Herman van den Boom. Auch diese Autoren haben mit ihren beeindruckenden Bildserien zu kulturellen, gesellschaftlichen, politischen Ereignissen, aber auch zu städtebaulichen Entwicklungen mit der Kamera Stellung bezogen.

Die 28 besten jeweils vierteiligen Bildserien, des international renommierten Architekturfotografie-Preises architekturbild sind in der Ausstellung zu sehen.

Info + illus. courtesy vhs photogalerie