x

Mader Wiermann | STRIKE A LIGHT! in Berlin


Mader Wiermann are integrating a „inside projection“ into the Renzo Piano glass skyscraper on Potsdamer Platz Berlin (facing Leipziger Platz). To install the image program „into“ the building, the video projections are laid on the glass surfaces from the inside. The façade remains untouched on the outside, the building starts to glow in the dark from the inside.

3er PP

 

STRIKE A LIGHT!, BERLIN I 2015

FORUM TOWER, POTSDAMER PLATZ

VIDEO- LICHTINSTALLATION

MADER WIERMANN

 

von 2.10- 2.12.2015, Einbruch der Dunkelheit – 24 Uhr, mit Sound bis 22:00 Uhr

Potsdamer Platz, Forum Tower

www.maderwiermann.de

Architekt: Renzo Piano
Auftraggeber: IG POP, Interessengemeinschaft Potsdamer Platz

Technik:
24 Videoprojektoren
24 HD Player, synchronisiert
Rückprojektionsfolie

 

PR Info _ Die dem Potsdamer und Leipziger Platz zugewandte Seite des verglasten Hochhauses von Renzo Piano ist mit Rückprojektionen bespielt. Um das Bildprogramm „in das Gebäude einzubauen“, sind die Videoprojektionen von innen auf die Glasflächen gelegt. Die Fassade bleibt nach aussen unangetastet, bei Dunkelheit beginnt das Gebäude von innen heraus zu leuchten.

Die Bespielung orientiert sich an der Struktur des Gebäudes bzw. an der Lage der bespielten Bereiche. Es werden Raumkonstellationen entwickelt, in denen dynamische Prozesse stattfi nden. Dabei werden gewohnte Dimensionen und Materialeigenschaften in Frage gestellt und ein neuer „urbaner Rhythmus“ etabliert. Die Fassade öffnet sich mit neuer Tiefe zum Platz. Unterstützt wird das Bild durch eine Sound Untermalung.

Die Grundsequenz ist nur etwas länger wie eine Minute. Nach einem gewissen Schema/ Rhythmus rastet die virtuelle Raumkonstellation in jeweils eine neue Stellung. Die Sequenz ist als nahtloser Loop angelegt.

Die Formensprache lehnt sich an den Minimalismus an. Simulierte Räume und Kugeln bewegen sich durch den realen Raum des Hauses. Die Materialien der Räume und Kugeln varieren im Verlauf der Bespielung. Rohe Betonwände grobe Steinkugeln – Kachelwände, Schatten von Kugeln, glatte Wände mit einzelnen, im Wind wehenden farbigen Fahnen.

Info + illus. courtesy Mader Wiermann